Wo ist der Unterschied zwischen Klasse I MPG und Anlage 1 MPBetreibV?

04.10.2010 13:10 | Stethoskop Blog

Das Medizinproduktegesetz unterscheidet vier Risikoklassen von Medizinprodukten, abhängig von dem durch die Anwendung des Produktes entstandenen Risikos für Patient und Pflegekraft. Medizinische Personenwaagen oder Stethoskope beispielsweise sind aktive, diagnostische, nicht invasive Medizinprodukte und fallen daher in die Risikoklasse I, sprich die niedrigste Klasse. Sie bergen keine methodischen Risiken – korrekte Anwendung vorausgesetzt.

Die Anlage 1 der MPBetreibV hingegen definiert Produkte, die
a) vor Inverkehrbringen vom Hersteller bzw. einer befugten Person einer Funktionsprüfung unterzogen werden und anhand der Gebrauchsanweisung eingewiesen werden müssen und
b) für die ein Medizinproduktebuch zu führen ist.

Unsere angebotenen Prdoukte fallen alle nicht unter die in Anlage 1 definierten Medizinprodukte und unterliegen daher weder der Einweisungspflicht noch der Dokumentationspflicht im Rahmen eines
vollständigen Medizinproduktebuches.

Kommentar eingeben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.